Simon Dittrich

Simon Dittrich
* 1940 in Teplitz-Schönau ·

Simon Dittrich ist ein deutscher Maler und Grafiker.

Simon Dittrich

Künstler: Simon Dittrich
Titel: —

Jahr:
1981

Auflage: 91/100 Exemplare
Technik:
Radierung
Besonderheiten: rechts unten handsigniert und datiert, links nummeriert.

Größe Abbildung: ca. 29,5 x 39 cm
Größe Blatt: ca. 48,5 x 60 cm 
Rahmung: keine

Zustand: Guter Zustand, kleine Knickfalte links neben der Nummerierung, minimale Randmängel, siehe Fotos.

€ 100,–– (inkl. Mwst.)
Differenzbesteuerung, Mwst. nicht ausweisbar,
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands.

Interessiert? info@kunstpunktraum.de

Radierung von Simon Dittrich

Künstler: Simon Dittrich
Titel:
—-
Jahr:
1980

Auflage: 71/150 Exemplare
Technik:
Radierung
Besonderheiten: handsigniert und nummeriert, mit Blindstempel edition AVIS

Größe Abbildung: ca. 29 x 39 cm
Größe Blatt: ca.49 x 49,5 cm

Rahmung: keine
Zustand:
guter Zustand, unten am Rand fleckig, siehe Fotos

€ 100,–– (inkl. Mwst.)
Differenzbesteuerung, Mwst. nicht ausweisbar,
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands.

Interessiert? info@kunstpunktraum.de

Simon Dittrich »Lichtenberg«

(19)82, Auflage E.A
Farbradierung, handsigniert, in der Platte datiert, Auflagenbezeichnung
Größe Abb./Blatt ca.: 25,5 x 19 / 50 x 34 cm
Sehr guter Zustand

€ 120,–– (inkl. Mwst.)
Differenzbesteuerung, Mwst. nicht ausweisbar,
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands.

Interessiert? info@kunstpunktraum.de

Simon Dittrich »Komödianten«

(19)99, drei kolorierte Zeichnungen aus einem Skizzenbuch in einem Rahmen, jeweils handsigniert, datiert  
Größe Blatt / Rahmen ca.: 10,5 x 14 / 50 x 65,5 cm
Guter Zustand. Der Rahmen hat Gebrauchsspuren und ist eine kostenlose Beigabe

€ 800,–– (inkl. Mwst.)
Differenzbesteuerung, Mwst. nicht ausweisbar,
kostenloser Versand innerhalb Deutschlands.

Interessiert? info@kunstpunktraum.de

Künstlerischer Werdegang

Ab 1961 studierte Simon Dittrich an der Hochschule für Bildende Künste Berlin. Er erhielt ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und wurde Meisterschüler bei Hann Trier. 1967 hatte Simon Dittrich seine erste Einzelausstellung im Kunstverein Ulm, der bis heute weit über 200 Einzelausstellungen folgten. Die Künstlermonographie Simon Dittrich erschien 1975. Seit 1976 erschienen verschiedene Mappenwerke über Fabeln, historische Figuren und Personen wie Kant und Kleist sowie verschiedene Städtebilder.

Werke von Simon Dittrich befinden sich in in- und ausländischen öffentlichen und privaten Sammlungen.

Ausstellungen (Auswahl)
1967: Röhm und Haas Preis der „2. Internationale der Zeichnung“ Darmstadt
1968: Villa-Romana-Preis
1971: Förderpreis für Bildende Kunst der Landeshauptstadt München
1985: Sudetendeutscher Kulturpreis für bildende Künste und Architektur
1992: Stadtmaler in Bremervörde
2002: Aufnahme in die Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste

Auszeichnungen
2002 wurde Dittrich als ordentliches Mitglied der Klasse der Künste und Kunstwissenschaften in die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste berufen.

(Quelle: Wikipedia)

Consent Management Platform von Real Cookie Banner