Wolfgang Werkmeister

 

Wolfgang Werkmeister
* 1941 in Berlin

Wolfgang Werkmeister ist ein deutscher Grafiker, Zeichner und Maler. Er lebt in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Wolfgang Werkmeister »Fehmarn«

Künstler: Wolfgang Werkmeister
Titel:
»Fehmarn»
Jahr:
2014

Auflage: XVIII/XX Exemplare
Technik:
Radierung 
Besonderheiten: unten handsigniert, datiert und links nummeriert. Mit Trockenstempel Werkmeister – Druck.

Größe der Abbildung:
ca. 10,0 x 15,0  cm
Größe des Blattes:
ca. 14,0 x 20,5 cm

Rahmung: keine
Zustand:
Sehr guter Zustand.
Die Fotos sind Teil der Beschreibung.

Preis: auf Anfrage

Kontaktieren Sie mich
bei Interesse per mail:
info@kunstpunktraum.de

Wolfgang Werkmeister In Blankenese»

Künstler: Wolfgang Werkmeister
Titel: »In Blankenese»
Jahr:
1965

Auflage: Probedruck 
Technik:
Radierung 
Besonderheiten: unten handsigniert, datiert, links mit Probedruck bezeichnet und betitelt.

Größe der Abbildung:
ca. 21,0 x 28,5  cm
Größe des Blattes:
ca. 39,5 x 50,0 cm

Rahmung: keine
Zustand:
Guter Zustand, wellig zum Rand hin außerhalb der Abbildung, siehe Fotos.

Preis: auf Anfrage

Kontaktieren Sie mich
bei Interesse per mail:
info@kunstpunktraum.de

Künstlerischer Werdegang
Werkmeister wurde an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ausgebildet.
Prägend war für ihn der Unterricht von Gunter Böhmer in der Fachklasse für freie Grafik und Illustration,
bei dem er Handwerk und sein Verständnis von Bildkomposition lernte.
1964 übersiedelte er nach Hamburg. Er arbeitete als Vogelwart auf der Amrumer Odde.
1965 setzte er seine Ausbildung bei Wilhelm M. Busch und Siegfried Oelke (1923–1986)
an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg fort, wo er von 1972 bis 1973 als Dozent wirkte.
1966 richtete er seine Radierwerkstatt ein und arbeitete als Pressezeichner.
Stipendien ermöglichten 1974 und 1977 Aufenthalte in Worpswede und in der Künstlerkolonie Ekely in Oslo.
Studienreisen führten ihn 1983 und 1985 nach Marokko, 1989 nach Papua-Neuguinea, 1995 nach New York,
1999 nach Lanzarote.
Ab 1988 entstand die Radierfolge Hamburg-Zyklus, ab 1994 Radierfolge Westküsten-Zyklus,
ab 1999 Radierfolge Lanzarote-Zyklus, ab 2002 Radierfolge Ostküsten-Zyklus.

Auszeichnungen
2001 – Kunstpreis der Stadt Baden-Baden
2019 – Kunstpreis der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft.

Einzelausstellungen
1987: Hamburger Kunsthalle
1989: Helms Museum, Hamburg
1994: Stadtmuseum Dresden
1998: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Kloster Cismar; Emslandmuseum Schloss Clemenswerth, Sögel
2001: Wolfgang Werkmeister. Radierungen. Landesmuseum Oldenburg
2004: Altonaer Museum, Hamburg
2011: Museum der Westküste, Alkersum/Föhr
2015: Nordfriesland Museum. Nissenhaus Husum
2018: Die Kunst der Radierung. Wolfgang Werkmeister. Ostholstein-Museum Eutin
2019: Westküste – Ostküste. Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Schleswig

(Quelle: Wikipedia)

Consent Management Platform von Real Cookie Banner